Straßenfußball für Toleranz auf dem Schulhof der Breitwiesenschule

Freude bei der Siegerehrung

Die fußballbegeisterten Kinder der 3. und 4. Klassen der Breitwiesenschule nahmen wieder am diesjährigen Straßenfußballturnier für Toleranz teil. Die Besonderheiten dieses Fußballturniers sind die Fair-Play-Regeln und die Tore der Mädchen, die erzielt werden müssen, bevor die Tore der Jungs überhaupt zählen. Für den begehrten Pokal mussten möglichst viele Fairnesspunkte gesammelt werden. Die Kriterien dafür wurden jeweils vor jedem Spiel gemeinsam festgelegt. Alle Turnierteilnehmer und -teilnehmerinnen waren mit großem Eifer dabei und gaben ihr Bestes.

 

Nach dem Spiel trafen sich beide Mannschaften noch einmal, um zu besprechen, ob auch die Fairplay-Regeln eingehalten wurden. Jede eingehaltene Regel zählte wie ein geschossenes Tor, so dass es maximal drei Zusatzpunkte geben konnte. Zahlreiche Zuschauer, große und kleine Fans, unterstützten die Spieler aller Mannschaften mit lautstarken Anfeuerungen. Die Klasse 4a erkämpfte sich den Turniersieg, sowohl in Toren als auch in Fairnesspunkten und durfte somit den begehrten Pokal entgegennehmen. Ein herzliches Dankeschön sagen wir zum einen dem Förderverein der Breitwiesenschule, der das Turnier finanziell unterstützt hat und Getränke an diesem warmen Turniernachmittag angeboten hat und zum anderen Jochen Rössle und seinen Helfern, die das Turnier in gewohnter Art und Weise zügig und reibungslos durchgeführt haben. So war es auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Erlebnis für die Schüler und Schülerinnen der Breitwiesenschule.

 

Faires SpielFaires SpielFreude bei der Siegerehrung

Erstellt von Jochen Rössle auf der Basis der deutschsprachigen Drupal Version von www.drupalcenter.de, Jugendhaus Hochdorf SKUNK, Kjr-Esslingen e.V.