Unterrichtsorganisation

 

 

Lernstraßen/ Individualisiertes Lernen

 

Neben kooperativen und gemeinsamen Unterrichtsformen, wird an der Grundschule in Hochdorf das individualisierte Lernen seit vielen Jahren auf mehreren Ebenen umgesetzt.

 

Ein langjähriger Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit der Breitwiesenschule bildet die Freiarbeit.


  • In festen Wochenstunden arbeiten die Kinder dabei an unterschiedlichen Themenbereichen und individuellen Übungsschwerpunkten der Fächer Mathematik und Deutsch.

  • Sie treffen auf eine vorbereitete und auf ihre Lernausgangslage abgestimmte, anregende Lernumgebung.

  • In diesen Stunden bearbeiten die Kinder den Lernstoff und die Übungsschwerpunkte im eigenen Tempo.

  • Die Lernbegleitung ist an der Persönlichkeit des Kindes ausgerichtet.

 Bild von Kindern bei der Freiarbeit          Bild von Kind bei der Freiarbeit         Kinder bei der Freiarbeit (Goldene Perlen)          Kinder bei der Freiarbeit (Hunderterbrett)

Freiraum und Selbstverantwortung für den eigenen Lernweg bedürfen einer klaren und übersichtlichen Organisationsstruktur. Grundlage des Konzepts bilden Jahresarbeitspläne mit verbindlichen Lerninhalten und Materialien der Freiarbeit eines Schuljahres.


  • Diese sind für die Fächer Deutsch und Mathematik auf jeweils drei Niveaustufen dargestellt.

  • Die Pläne sind spiralcurricular aufgebaut, so dass sich Themen und Inhalte in den nächstfolgenden Klassenstufen auf höherem Niveau wiederfinden.

  • Das Pensum der Jahresarbeitspläne wurde in Teilarbeitspläne zu den jeweiligen Stufen unterteilt.

 

Verbindliche Inhalte, die für alle Schüler gelten, können im Rahmen der Freiarbeit durch vielfältige Materialien auf unterschiedlichen Lernwegen unter Berücksichtigung verschiedener Lerntypen erworben werden.

 

Für eine erfolgreiche Umsetzung der Pläne und des damit verbundenen individualisierten Lernens wurden gute Materialien angeschafft, die einen handelnden Zugang ermöglichen, nachhaltig und in sich differenziert sind. Inzwischen sind alle Klassen mit hochwertigen Materialien ausgestattet.

 

In einer motivierenden Lernumgebung mit Bücherecke, Lern- und Entwicklungsmaterialien und einer Medienecke soll eine attraktive Lernkultur geschaffen werden, in der der Grundstein zu lebenslangem Lernen gelegt werden kann.

Erstellt von Jochen Rössle auf der Basis der deutschsprachigen Drupal Version von www.drupalcenter.de, Jugendhaus Hochdorf SKUNK, Kjr-Esslingen e.V.